Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Yoga             ist Beobachtung des Körpers

Meditation    ist Beobachtung des Geistes

 

 

Meditation

 

Es ist ein Zustand des wachen "In-sich-Ruhens". Ohne Wertung wahrnehmen, was ist, einfach geschehen lassen. Techniken sind z.B. Atembeobachtung, Gedanken- oder Objektbeobachtung, Mantren oder kontemplative Meditationen.

 

Im Alltag steht uns unser Ego - unser Ich - im Wege, so dass wir unser Selbst (unsere individuelle Seele, unser Wesen, das was unsterblich ist) nicht erkennen können:

 

 

Die Meditation gilt daher als einziger Weg, der zur Erkenntnis dessen
führt, was "das Selbst" genannt wird.

   

Ein spiritueller Mensch ist sich seiner selbst als Teil eines größeren  Zusammenhangs gewiss. Spiritualität fängt in dem Augenblick an, in dem wir aufhören, uns im Außen zu verlieren.