Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

"In der Ruhe liegt die Kraft... aus der Ruhe entsteht die Kraft"

Konfuzius

 

 

 

 

 

Yin Yoga

Er kann als Ergänzung  zum Yang orientierten Yoga gesehen werden. Beide Yogastile gehören zum Hatha-Yoga und helfen uns, unser Leben zu entschleunigen und nachhaltig
zu verbessern.

 

Das wertvolle am Yin Yoga ist die Praxis der mentalen Hingabe. Alle Anstrengungen
schwinden zugunsten der reinen Beobachtung und dem Loslassen.
Wie auch im
Vini-Yoga
 geht dieser Yoga auf die Einzigartigkeit eines jeden Menschen ein.

 

Beim passiv orientierten Yin Yoga werden die intensiven Dehnungen sehr lange gehalten       (3 - 5 Minuten). Dadurch wirken sie nicht so sehr auf die Muskeln, sondern eher auf  das Bindegewebe  (Faszien), Bänder, Sehnen, Gelenke und die Meridiane (Energiebahnen). 
Sie haben einen sehr regenerierenden und beruhigenden Effekt. Dennoch ist Yin Yoga durchaus auch herausfordernd und darf nicht unterschätzt werden. Durch das bewusste Atmen im jeweiligen Moment nimmt man die Signale des Körpers  besser wahr und erkennt und lernt dessen Bedürfnisse und die eigenen Grenzen.