Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

"Man hat sich von sich selbst entfernt und Yoga bringt einen zurück zu sich selbst. Das ist alles"

T.K.V. Desikachar

 

 

Was ist Yoga

 

Der Begriff  „Yoga“  kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „ in Verbindung sein “
mit mir selbst, meinem Körper, meinem Atem,  mit meinen Mitmenschen usw.
Sanskrit ist die Sprache der indischen Schriften. Entwickelt wurde dieser uralte Lebensstil
"Yoga“ in Indien.    

 

Yoga dient als Weg der Selbsterfahrung und des Selbststudiums,  der Körper  und Geist zugleich anspricht . Es ist somit ein Studium des Menschseins in all seinen Facetten, es vermittelt praktisches Wissen sowie Methoden und gilt auch als älteste Gesundheitsvorsorge.

 

Im Laufe der Zeit entwickelten sich verschiedene Yogawege. Einer dieser Wege ist
Hatha-Yoga
Aus diesem wiederum haben sich zahlreiche Richtungen entwickelt, die
jeweils unterschiedliche Schwerpunkte haben.

 

Ich unterrichte Hatha-Yoga  im Sinne des Vini-Yoga Stils und als Ergänzung Yin-Yoga
Im therapeutischen Bereich setze ich u.a. Svastha-Yoga ein.

 

In der Bhagavad Gita, einer der schönsten und wichtigsten Quellen der Yogaphilosophie/Yogapsychologie heisst es über den Yogaweg:

 

„Auf diesem Weg ist keine Bemühung umsonst und es gibt keine Möglichkeit zu versagen. Schon die Übung nur eines kleinen Teils dieser Disziplin befreit von Gefahr und Furcht.“ 

(Kap. 2, Vers 40)